Bei MAN nicht mehr im Amt: René Umlauft, Chef der Diesel- und Turbosparte. Bild: MAN

Bei MAN nicht mehr im Amt: René Umlauft, Chef der Diesel- und Turbosparte. Bild: MAN

Der Lastwagenhersteller und Maschinenbauer MAN muss sich nach einem Nachfolger für Vorstandsmitglied René Umlauft umschauen. Der bisherige Chef der Sparte Diesel & Turbo habe dem Aufsichtsrat mitgeteilt, dass er sich beruflich verändern will, erklärte ddas Unternehmen am Montag (19. Mai) in München. Regulär hätte die Amtszeit des 49-Jährigen am 31. August dieses Jahres geendet. “Bis dahin ist Dr. Umlauft mit sofortiger Wirkung beurlaubt”, hieß es in der Mitteilung. Zu weiteren Hintergründen der Entscheidung äußerte sich das Unternehmen auf Nachfrage nicht.

Der Aufsichtsrat werde kurzfristig einen Nachfolger bestimmen, erklärte das Unternehmen. Der frühere Siemens-Manager Umlauft hatte die Führung der Sparte im Herbst 2011 übernommen. Bei dem Elektrokonzern war er zuvor für erneuerbare Energien zuständig gewesen. Sein Vorgänger bei MAN, Klaus Stahlmann, hatte seinen Job im Zuge einer Schmiergeldaffäre verloren, die auch andere MAN-Manager ihre Posten kostete.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern MAN Personen

dpa