Otto F. Wachs

Beim VW-Aufsichtsrat und -Vorstand geschätzt: Otto F. Wachs. Bild: VW

Wie VW mitteilte, scheidet Wachs im beiderseitigem Respekt und bestem Einvernehmen aus. „Mit seinem außergewöhnlichen Engagement", so Matthias Müller, Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG, "hat sich Otto F. Wachs insbesondere bei der visionären Entwicklung und Realisierung der Autostadt als neuartiges und bis heute weltweit einzigartiges Kommunikationsinstrument für den Konzern überaus verdient gemacht.

Nachfolger von Wachs als Sprecher der Geschäftsführung wird mit Wirkung zum 1. September 2017 Roland Clement, bisher Leiter Vertrieb und Marketing der Porsche Leipzig GmbH.

Aus Anlass der Verabschiedung wird die Autostadt am 31. August 2017 einen Empfang zu Ehren von Otto F. Wachs geben. Die berufliche Laufbahn von Wachs begann nach einem Volontariat im Jahre 1983 in der Öffentlichkeitsarbeit der Volkswagen AG. Nach einem Nordamerika-Aufenthalt in 1986/87 übernahm er die Leitung der Auslandspresse. Von 1990 bis 1992 leitete er das General-sekretariat des damaligen Vorstandsvorsitzenden Dr. Carl H. Hahn. Mit dem Amtsantritt von Prof. Dr. Ferdinand K. Piëch übernahm er 1993 zunächst die Leitung der Öffentlichkeitsarbeit der Marke Volkswagen und ab Mitte 1993 zusätzlich die Leitung der Konzern-Öffentlichkeitsarbeit. Seit 1996 konzentrierte er sich als Bevollmächtigter des Vorstandes auf die Entwicklung und Realisierung der heutigen Autostadt, deren Geschäftsführer er 1999 wurde.