Frank Blome

Von Daimler zu Volkswagen: Frank Blome leitet künftig das Center of Excellence Batteriezelle. Bild: VW

Bisher war er Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Accumotive, einer Tochtergesellschaft des Daimler-Konzerns, jetzt wechselt er zur Marke Volkswagen: Mit Wirkung zum 1. Januar 2018 übernimmt Frank Blome die neu geschaffene Funktion des Leiters Center of Excellence Batteriezelle. 

Volkswagen gibt Gas in Sachen Batterietechnik: Dafür übernehme das Center of Excellence laut VW-Chefstratege Thomas Sedran die „Verantwortung für die Entwicklung, Beschaffung und Qualitätssicherung aller Batteriezellen und -module im Konzern.“ Im Interview mit AUTOMOBIL PRODUKTION sagte Sedran Anfang des Jahres: „Ebenso bauen wir innerhalb des ‚Centers of Excellence‘ schrittweise Verfahrenskompetenz auf. Ab 2018 über eine Laborlinie und voraussichtlich ab 2020 über eine eigene Pilotlinie.“

Mit Blome hat Volkswagen dabei einen Leiter gefunden, der in Sachen Batterie-Entwicklung bereits einige Jahre Erfahrung mit sich bringt: Zuletzt fungierte er seit 2009 als als Vorsitzenden der Geschäftsführung der Deutschen Accumotive in  Kirchheim/Teck und Kamenz. Dort produziert Daimler seit einigen Jahren eigene Lithium-Ionen-Batterien unter der Tochtergesellschaft. Ab 2013 leitete Blome zudem in Personalunion die Li-Tec Battery. Zuvor war Blome unter anderem in leitender Position bei Continental im Bereich Energiemanagement.