VW: Uwe Schwartz wird Werkleiter Emden

In den Händen des Maschinenbauingenieurs Uwe Schwartz liegt künftig die Verantwortung für das VW Werk Emden. Bild: VW

Die künftige Position von Andreas Dick in China hatte zuvor Dr. Jürgen Unser inne, der zum 1. September 2019 Projektleiter für das geplante Mehrmarkenwerk wird. Die Nachfolge von Uwe Schwartz als Leiter Planung und Produktionstechnik der Marke Volkswagen widerum tritt Dr. Jan Spies, Leiter Produktionsplanung Volkswagen Nutzfahrzeuge Hannover, an.

Die Akteure im Überblick:

Uwe Schwartz (52) ist Diplom-Ingenieur für Maschinenbau und arbeitet seit 1992 im Volkswagen Konzern. Ab 1998 hatte er verschiedene Leitungsfunktionen in der Planung Business-Unit der Komponente inne, bevor er 2005 zur „Auto 5000“ als Projektleiter Tiguan wechselte. 2009 übernahm er die Planung bei Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover und 2015 die Produktionsplanung der Marke Volkswagen. Seit 2019 verantwortet er zusätzlich den Werkzeug- und Anlagenbau.

Dr. Jürgen Unser (54) ist Diplom-Ingenieur für Maschinenbau und arbeitet seit 2004 im Volkswagen Konzern. Seine Berufslaufbahn begann er 1994 bei Mercedes-Benz, wo er mehrere Managementfunktionen inne hatte. Nach seinem Wechsel zu Volkswagen folgten verantwortliche Funktionen in der Produktion bei Volkswagen Nutzfahrzeuge, bei Audi und in der Konzernproduktionsplanung /-strategie. 2013 wurde Unser zum Technical Vice President und Vorstandsmitglied von FAW-Volkswagen in China berufen.

Dr. Jan Spies (49) ist ebenfalls Diplom-Ingenieur für Maschinenbau und arbeitet seit 2001 im Volkswagen Konzern. Seine berufliche Laufbahn begann er 1997 bei der Boston Consulting Group in Zürich. 2001 wechselte er zur Volkswagen Coaching nach Wolfsburg. Nach verschiedenen Leitungsfunktionen in der Fertigung bei Volkswagen in Wolfsburg übernahm er 2007 die Planung Fabrikstruktur. 2015 wechselte er zu Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover, wo er bis zuletzt Leiter der Produktionsplanung war.