Wayne Griffiths bei einer Vorstellung auf der Bühne von Seat.

Vor seiner Zeit bei Seat war Wayne Griffiths bei Audi tätig. Bild: Seat

| von Fabian Pertschy

Nachdem Luca de Meo zu Jahresbeginn zum französischen Konkurrenten Renault gewechselt ist, mangelt es Seat an einem Vorstandsvorsitzenden. Momentan leitet Finanzvorstand Carsten Isensee die Seat-Geschäfte in Martorell als Interimschef.

Wie das Handelsblatt aus Konzernkreisen erfuhr, soll den Spitzenposten künftig Seat-Vertriebsvorstand Wayne Griffiths übernehmen. Ein Konzernsprecher in Wolfsburg lehnte einen Kommentar laut dem Medienbericht ab. „Derzeit gibt es keine Neuigkeiten in Bezug auf die Ernennung des Vorstandschefs“, hieß es ergänzend bei Seat in Spanien.

Sollte der Vertriebsmann die Stelle übernehmen, muss er den spanischen OEM schnellstmöglich stabilisieren und zukunftsfähig machen. Das Unternehmen schreibt momentan rote Zahlen und ist hinsichtlich der Elektrifizierung der Modelle bisher schlecht aufgestellt.

Sorry, item "freemium_overlay_form_apr" does not exist.