Werner Eichhorn China Leiter

Werner Eichhorn konnte in China bereits Erfahrungen sammeln. Bild: Audi

| von Fabian Pertschy
Gaby-Luise Wüst  Personal Audi VW
Welche Position Gaby-Luise Wüst künftig bekleiden wird, ist noch unklar. Bild: Audi

Ab dem 1. April wird Werner Eichhorn das operative China-Geschäft von Audi übernehmen, nachdem er zuletzt Marketing, Vertrieb und Aftersales bei Volkswagen of America verantwortete. Er folgt auf Gaby-Luise Wüst, die sich auf eine neue Führungsaufgabe bei der Marke Volkswagen vorbereitet.

Unter der Prämisse „Qualitatives Wachstum“ realisierte Wüst gemeinsam mit dem chinesischen Partner FAW-VW eine rasante Modelloffensive in China. Mit der Markteinführung des Audi Q2 L e-tron als erstes lokal produziertes Elektroauto und des Audi e-tron begleitete die 52-Jährige eine wichtige Wegmarke für die Elektrifizierung des chinesischen Modellangebots.

Werner Eichhorn arbeitet seit 1982 im Volkswagen Konzern. Seit 1993 war der 57-Jährige bei Audi in unterschiedlichen leitenden Vertriebsfunktionen tätig. Von 2005 bis 2008 verantwortete er als Managing Director der Audi Division FAW-VW den Vertrieb der Audi Marke in China. „Werner Eichhorn ist ein versierter Vertriebsexperte mit umfangreicher Erfahrung in China“, betont Arno Antlitz, Vorstand für Finanz, China und Recht der Audi AG. Bevor er 2017 zu Volkswagen of America wechselte, war er seit 2012 Mitglied des Vorstands für Vertrieb und Marketing von Škoda.