Wolfgang Sczygiol, ESG

Wolfgang Sczygiol übernimmt die Verantwortung für das weltweite Automotive-Geschäft der ESG. Bild: ESG

Wie das Unternehmen mitteilt, hat Wolfgang Sczygiol im Januar die Verantwortung für das weltweite Automotive-Geschäft der ESG übernommen. Er folgt auf Berthold Puchta, der das Unternehmen zum Ende vergangenen Jahres im beiderseitigen Einvernehmen verlassen hat, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Wolfgang Sczygiol soll gemeinsam mit der neuen kaufmännischen Leiterin, Dagmar Griesmeier, das Leistungsangebot mit Schwerpunkten auf E/E und Software/IT, das die ESG künftig unter der Marke ESG Mobility erbringt, weiterentwickeln. Sczygiol stand bereits in der Zeit zwischen 1996 bis 2011 an der Spitze der Automotive Division der ESG. Wie das Unternehmen weiter mitteilt, war er maßgeblich am erfolgreichen Aufbau der ESG zum leistungsfähigen Automotive-Engineering-Dienstleiter und Technologie-Partner von OEM und Zulieferern verantwortlich.