Holger Klein

Holger Klein übernimmt zum Jahresbeginn 2017 die ZF-Division Pkw-Fahrwerktechnik. Bild: ZF

Coßmann, der nach diversen Aufgaben bei ZF 2013 an die Spitze der Division Fahrwerktechnik rückte, beendet seine insgesamt 27-jährige Tätigkeit für den Konzern zum Jahresende 2016 aus gesundheitlichen Gründen.

Ihm folgt der 46-Jährige Klein, der seit 2014 Leiter des ZF-Integrationsmanagements ist und seitdem die Integration des im Jahr 2015 von ZF übernommenen Unternehmens TRW vorangetrieben hat. "Als Architekt der Integration von ZF und TRW hat Holger Klein entscheidend bei der strategischen Positionierung des neuen Gesamtkonzerns mitgewirkt und kennt das Unternehmen und seine Führungsstrukturen aus einer besonderen Perspektive“, sagt Produktionsvorstand Michael Hankel, der auch für das Pkw-Geschäft von ZF zuständig ist.

Der 1970 in Mülheim an der Ruhr geborene Klein hat nach einer Bankausbildung in Darmstadt und Lyon Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Maschinenbau studiert. Er promovierte 2001 an der TU Darmstadt in Technologiemanagement und war danach fast 15 Jahre lang in leitenden Funktionen für McKinsey in Düsseldorf und Chicago tätig. Im globalen Führungsteam des Beratungsunternehmens war er für den Automobilsektor zuständig, wechselte 2014 als Leiter des Integrationsmanagements in den ZF-Konzern und berichtet dort direkt an den Vorstandsvorsitzenden, Dr. Stefan Sommer.