Rupert Stadler Audi Q3

Audi gibt weiter kräftig Gas beim Ausbau seiner SUV-Familie. Wie Rupert Stadler jetzt bestätigte, arbeitet der Autobauer intensiv an einem Q8, der Coupé-Variante des Q7. Bild: APR

Der Q8 wird auf derselben Plattform wie der Q7 gebaut und dürfte in etwa dessen Maße haben. Mit dem SUV-Coupé wollen die Ingolstadter vor allem in China, dem Mittleren Osten und dem US-Markt punkten. Audi arbeitet derzeit intensiv am weiteren Ausbau der wachstumsstarken SUV-Modelle. So steht der kleine Q1, dem in Europa große Verkaufschancen eingeräumt werden, für 2016 in den Startlöchern. Ebenfalls in der Entwicklung sind Q4 und Q6, die laut IHS Automotive im Jahr 2017 respektive 2019 kommen sollen. Das große SUV-Coupé Q8 könnte bereits 2018 marktreif sein. IHS misst diesem vor allem mit Blick auf den US-Markt hohe Bedeutung bei. Dort hat Audi 2014 zwar das 5. Rekordjahr in Folge erzielt, hinkt aber immer noch weit hinter Mercedes und BMW her.

Mit dem dann vollzähligen Lineup dürfte Audi nach Einschätzung von IHS bis Ende des Jahrzehnts der führende SUV-Anbieter unter den deutschen Premiumherstellern mit dann 676.000 verkauften Einheiten sein. Zum Vergleich: 2010 wurden noch unter 200.000 SUV mit den vier Ringen am Kühler verkauft. 2020 traut IHS BMW 614.000 verkaufte SUV zu, Mercedes-Benz 612.000 Einheiten.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Audi SUV

Frank Volk