Fahrplan für Lexus RX steht: Europapremiere auf der IAA, Produktionsstart im Oktober und im Januar

Fahrplan für Lexus RX steht: Europapremiere auf der IAA, Produktionsstart im Oktober und im Januar Verkaufsstart in Deutschland. Bild: Lexus

Mit dem Emissionskünstler (120 g/Co2 pro km) will die Toyota-Premiummarke die Erfolgsstory des Vorgängers fortsetzen. Der RX ist mit circa 2,2 Millionen Einheiten das bestverkaufte Modell in der 26-jährigen Geschichte der Marke. Den ersten RX rollte die Marke bereits 1998 an den Verkaufstart. Im Jahr 2005 kam das erste Hybridmodell. Nun folgt auf der IAA in Frankfurt der neue RX450h Europapremiere.

Nachgeschärft hat man beim Design, weiter verfeinert wurde der Antrieb. Der neu entwickelte Hybridantrieb des RX 450h mit einem 3,5 Liter V6 Benzin-Direkteinspritzer liefert eine Systemleistung von 230 kW / 313 PS. Den durchschnittlichen Verbrauch gibt der Hersteller mit 5,2 Litern auf 100 Kilometer an und beansprucht damit die klassenbeste CO2-Emissionen ab 120 g/km. Ebenfalls zum Modellprogramm zählt der neue RX 200t, der von einem 2,0 Liter Turbobenzinmotor angetrieben wird.

Zu den neuen Komfort- und Technikmerkmalen zählen beispielsweise ein Head-up Display, das Lexus Premium Navigationssystem mit 12,3 Zoll großem Bildschirm und dem neuesten Remote Touch Bedienelement, eine 360°-Kamera, eine sensorgesteuerte elektrische Heckklappe sowie eine kabellose Ladevorrichtung für Smartphones und andere mobile Geräte.

Signifikante Verbesserungen verspricht Toyota auch bei der Sicherheit. Zu den Optimierungen zählen das Lexus Safety System +, das mehrere Sicherheitstechnologien und Fahrassistenzsysteme zusammenführt, um Unfälle zu verhindern bzw. deren Folgen zu minimieren; sowie eine überarbeitete Karosseriestruktur, die die passive Sicherheit erhöht.

Im Oktober beginnt die Produktion des neuen RX, der ab Januar 2016 zum Verkauf in Deutschland bereit stehen wird.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Lexus IAA Frankfurt

fv