Zwei druckfeste Aluminiumkanäle im Inneren der Säulen dienen der Versorgung mit Druckluft oder

Zwei druckfeste Aluminiumkanäle im Inneren der Säulen dienen der Versorgung mit Druckluft oder Gasen. Mit Pneumatik-Anschlüssen werden Auslässe in beliebiger Höhe realisiert. Bild: item

Die moderne Produktion verlangt variable Raumkonzepte, ohne Abstriche bei der Sicherheit machen zu müssen. Nach dem item-Prinzip werden Leitungen deshalb über die Decke oder den Boden geführt und in den integrierten Kabelkanälen der speziellen Installationssäulen am gewünschten Punkt zu den Arbeitsstationen geleitet. Alle Leitungen liegen geschützt im kippsicheren Aluminiumprofil. Anschlüsse, Steckdosen und Schalter lassen sich an der gewünschten Stelle direkt in die Öffnungen der Säule einrasten. Zwei druckfeste Aluminiumkanäle im Inneren dienen der Versorgung mit Druckluft oder Gasen. Mit Pneumatik-Anschlüssen werden Auslässe in beliebiger Höhe realisiert.

Auf allen vier Seiten der Außenhaut des quadratischen Installationssäulenprofils befinden sich jeweils zwei Nuten des item MB Systembaukastens. Über die standardisierte Nut lassen sich Schwenkarme, Infotafeln, LED-Leuchten, Monitore oder Teilehalter befestigen. Die Säule kann aber auch in Schutzzäune, Einhausungen, Arbeitsstationen oder Transportstrecken integriert werden. Weil die erstmals auf der Automatica gezeigte Installationssäule zum Original für Aluminium-Systembaukästen gehört, können nicht nur die integrierten Kabelkanäle sauber verschlossen werden. Auch die Nuten lassen sich mit item- Profilen abdecken, so dass eine rundherum geschlossene und leicht zu reinigende Oberfläche entsteht.

www.item24.de

Halle 5 / Stand 311

Alle Beiträge zum Stichwort Item