MINI Superleggera

Das Mini-Concept Car Superleggera gehört zu den derzeit spektakulärsten Fahrzeugentwürfen. Ob das Auto in Serie geht, ist aber noch nicht entschieden. Vom Tisch ist dagegen ein kleineres Eisntiegsmodell unterhalb des Mini One. Bild: BMW

Ebenfalls noch nicht entschieden sei, ob der in Zusammenarbeit mit Karosseriebauer Superleggera entstandene, zweisitzige Roadster gebaut wird. Das beim Concorso d´Eleganza im Mai vergangenen Jahres vorgestellte Concept-Car gehört derzeit zu den aufregendsten Designentwürfen am Markt und ist ein echter “Headturner”. Schwarzenbauer versicherte laut Automotive News, dass er sich im Vorstand dafür stark macht, dass das Auto gebaut wird. Bei der Bilanzpressekonferenz in München am Mittwoch (18. März) kündigte der Chef der Kultmarke zudem einen E-Mini an. Elektromobilität sei prädestiniert für urbanes Umfeld, Mini die perfekte Großstadt-Marke. Insofern sei es nur logisch, dass die BMW Kult-Marke ein Fahrzeug mit elektrischem Antrieb ins Programm nehme. Zu einem möglichen Zeitpunkt äußerte sich Schwarzenbauer aber nicht.

IHS Automotive rechnet damit, dass Mini in diesem Jahr deutlich mehr Autos verkaufen wird als die 303.000 im vergangenen Jahr. Die Marktexperten glauben aber nicht , dass es für die Marke so stürmisch weiter gehen wird wie in den ersten zwei Monaten des Jahres. Im Januar und Februar konnte Mini im Vergleich zum Vorjahr um 19,7 Prozent zulegen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern BMW Group Mini

fv