Toyota Auris Hybrid

Beim jetzt in den Verkauf kommenden neuen Auris setzt Toyota auf innere Werte und alte Preise. – Bild: Toyota

Mit einem Schrägheck-Modell, einer Kombi-Variante und einem umfangreichen Motoren-Portfolio aus Hybrid-, Diesel- und Benzinantrieben deckt der neue Auris im C-Segment ein breites Spektrum ab. Der konventionelle Antrieb wird von zwei Benzinern mit 73 kW/99 PS bzw. 85 kW/116 PS und zwei Dieselmotoren mit 66 kW/90 PS und 82 kW/112 PS übernommen. Komplett neu entwickelt wurde der 1,2-Liter-Turbo-Direkteinspritzer, der 1,6-Liter Diesel ersetzt den 2,0-Liter Vorgänger. Der Hybridantrieb produziert eine Gesamtsystemleistung von 100 kW/136 PS und ermöglicht dem Auris einen Durchschnittsverbrauch von lediglich 3,5 Liter je 100 Kilometer.

Die Hybridvariante, die aktuell die Hälfte aller Auris-Verkäufe in Westeuropa ausmacht, ist ab 22.990 Euro (Kombi: 24.190 Euro) erhältlich und hat neben einer Klimaautomatik auch ein Audiosystem mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung serienmäßig an Bord.

Zum Start des neuen Auris, hat Toyota seinen Klassiker im Front- und Heckbereich dezent überarbeitet, Ziel laut Hersteller: ein eleganter, kultivierter Auftritt. Deutlicher eingegriffen hat man im Innenraum. Überarbeitet wurde die Armaturentafel, die Wertigkeit der Oberflächen wurde erhöht, zudem gibt es einen 7-Zoll-Touchscreen und das neue 4,2 Zoll große TFT-Farbdisplay.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Toyota Toyota Auris

fv