Nächster Anlauf von Toyota im Sport-Segment: Concept-Car S-FR. Bild: Toyota

Nächster Anlauf von Toyota im Sport-Segment: Concept-Car S-FR. Bild: Toyota

Jetzt zeigt der japanische Autoriese im Vorfeld der Messe in Tokio erste Fotos seines Concept-Sportlers. Zu sehen ist dort ein knuffiges, kompaktes Coupé, das optisch irgendwo zwischen Nissan 800, Daihatsu Copen und Mazda MX-5 angesiedelt ist. Zumindest auf letztere Kundschaft scheint Toyota zu schielen. Mit einer Länge von 3,99 Metern, einer Breite von 1,695 Metern und einer Höhe von 1,320 Metern entspricht das S-FR getaufte Concept-Car fast exakt den Maßen des Mazda Roadsters.

Bei weiteren Details hält sich der Autobauer zu dem Heck getriebenen 2+2-Coupe zurück, man lässt aber schon mal wissen, wen man mit dem Auto ansprechen möchte. Mit dem Mittelmotorsportler wolle man die begeistern, die auf pures Fahrerlebnis stehen. Dazu beitragen soll das agile Handling des Leichtgewicht-Sportlers. Schon jetzt zu ahnen am vorhandenen Bildmaterial: kommt das Auto, dürften weitere Varianten von Cabrio bis Compact-SUV nicht weit sein.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Toyota Tokio Motor Show

Frank Volk