UL-zertifizierte Kennzeichnung

UL-zertifizierte Kennzeichnung an einer Maschine. Bild: Hein

Die Underwriters Laboratories Inc. ist eine 1894 in den USA gegründete unabhängige Organisation, die Produkte bezüglich ihrer Sicherheit untersucht und zertifiziert. Der Hauptsitz befindet sich in Northbrook, Illinois. Die deutsche Hauptniederlassung UL International Germany GmbH befindet sich in Neu-Isenburg im Raum Frankfurt.

Mit der sich ausweitenden Verfügbarkeit des elektrischen Stroms, der damit betrieben Geräte und der damit einhergehenden Brandgefahr bestand Bedarf an einer Institution, die Brandgefahren diverser Geräte adäquat einzuschätzen vermochte. Auf Betreiben der amerikanischen Feuerversicherungen wurden daher die Underwriters Laboratories gegründet.

Heute sind UL eine der wichtigsten unabhängigen Institutionen weltweit für die Prüfung von Materialien, Komponenten und Endprodukten in Hinsicht auf die Bewertung der Produktsicherheit. Schwerpunkt der Arbeit ist entsprechend der Historie des Unternehmens die Evaluation von potenziellen Bränden und Personenschäden.

Viele Hersteller im Bereich Kennzeichnung bieten daher einen Teil ihrer Schilder und Aufkleber bereits UL-anerkannt an, beispielsweise die HEIN Industrieschilder GmbH unter dem Namen Isomatics.

Charakteristika der UL-Zertifizierung

Bei der UL-Zertifizierung handelt es sich in diesem Sinne um ein echtes Qualitätszeichen. Anders als beispielsweise IEC-Normen sichert UL nicht nur einen festgelegten Mindeststandard, sondern überprüft en detail Produkt und Komponenten. Auch das Produktionsprozedere wird integral im Prüfungsprozess analysiert. Die durchgeführten Kontrollen sind streng, umfassend und müssen in regelmäßigen Abständen wiederholt werden, um den restriktiven Richtlinien des amerikanischen Marktes gerecht zu werden.

Analog zieht jedwede Veränderung des Fertigungsprozesses oder der verwendeten Komponenten einen erneuten Zertifizierungsprozess nach sich. Selbst eine reine Design-Änderung führt zwingend zu einer erneuten Evaluierung.

Wichtig ist hierbei, auf Details zu achten. Ist das gesamte Produkt UL-zertifiziert oder nur seine einzelnen Basismaterialien? UL-anerkannte Aufkleber an Maschinen müssen beispielsweise gegen erhöhte Temperaturen, hohe Luftfeuchtigkeit oder das Eintauchen in Wasser, gegen Witterung, Reinigungs-/Lösungsmittel, Öl, Benzin oder Schmierstoffe sowie mechanische Belastungen beständig sein. Geprüft wird jeweils die Anwendung der Aufkleber im Innen- und Außenbereich.

Relevanz der UL-Zertifizierung

Mittels der Gründlichkeit und Unabhängigkeit in Konjunktion mit den rigoros strikten Anforderungen des amerikanischen Marktes wurden die Underwriters Laboratories weltweit zu einer maßgebenden Instanz im Bereich Produktsicherheit. Darüber hinaus nehmen die UL zum einen eine wichtige Position bei der Entwicklung neuer Standards ein und arbeiten zum anderen mit vielen Organisationen an einer Harmonisierung internationaler Sicherheitsnormen. Durch diese Aktivitäten existiert eine hohe Überschneidungsrate bezüglich der UL-Standards und Prüfungsverfahren mit denen anderer prüfender Institutionen.

In der Praxis ist es aufgrund der engen Involvierung der Underwriters Laboratories in Standardisierungsprozesse und der langjährigen Etablierung gerade in den USA und Kanada praktisch unmöglich, Produkte, deren Komponenten oder Materialien ohne UL-Zertifizierung zu vertreiben.

Conclusio

Führende Industrienationen müssen sich im Zuge der immer noch fortschreitenden Globalisierung dringend koordinieren. Ein reibungsloser, standardisierter Ablauf bei der Einführung neuer Produkte auf dem Weltmarkt ist hierbei elementar. Die UL-Zertifizierung bietet Großhändlern wie Verbrauchern eine Vergleichs- und Vertrauensbasis und ist daher weltweit, aber gerade in den USA und Kanada ein unabdingbares Mittel zum unproblematischen Vertrieb.