Produktion

Die relevantesten Nachrichten und Hintergründe rund um die Werke, Prozesse und Logistik der Automobilhersteller sowie ihrer Zulieferer.

 

20. Aug. 2018 | 14:28 Uhr
Differentialgehäuse: Fertigung auf EMAG Maschinen
Gesponsert
Lösung für verschiedenste Bauteilvarianten

Wie EMAG Differentialgehäuse herstellt

EMAG zeigt, wie die Fertigung von Differentialgehäusen aussehen muss. Mit vertikalen Maschinen erfolgt die Bearbeitung der Differentiale (Ausgleichsgetriebe) bzw. derer Gehäuse in drei schnellen Prozessschritten. Die Besonderheit findet sich beim letzten Prozess und dem Einsatz besonderer Werkzeuge.Weiterlesen...

08. Aug. 2018 | 15:12 Uhr
EksoVest - Exoskelett im Einsatz bei Ford
Ziel: Weniger Überlastungen und Verletzungen

Ford führt Exoskelett weltweit in der Produktion ein

Beschäftigte in 15 Werken von Ford bekommen nun beim Arbeiten Unterstützung von Exoskeletten, die die Belastung bei häufig wiederholten Bewegungen, vor allem bei der Montage über Kopf, reduzieren sollen.Weiterlesen...

24. Jul. 2018 | 15:27 Uhr
Audi E-Motorenfertigung in Györ
E-Kompetenz für Audi Hungaria

E-Antriebe: Audi startet Produktion in Györ

Audi hat in seinem ungarischen Werk Győr die Serienproduktion von Elektroantrieben offiziell gestartet. Auf 8.500 Quadratmetern entstehen die E-Antriebe nach dem Produktionskonzept der modularen Montage.Weiterlesen...

24. Jul. 2018 | 11:34 Uhr
e-mobilität fotolia
Gesponsert
Neue Systeme - Neue Aussichten

Elektromobilität – Chance für Zulieferer?

Die Elektromobilität ist zweifelsohne eine der größten disruptiven Technologien, die der Industriezweig Automotive bisher erlebt hat. Der Blickwinkel entscheidet letztendlich, ob dies als Risiko oder Chance gesehen wird. Chancen gibt es zur Genüge, die Frage ist, wer diese nutzt?Weiterlesen...

10. Jul. 2018 | 14:17 Uhr
Fertigungssystem von EMAG: Vom Schüttgut in Form von Sägeabschnitten zum fertigen Kettenrad in weniger als 40 Sekunden
Gesponsert
Mit System zum Erfolg

Kompakte Fertigungslösung für Kettenräder

Lohnfertiger müssen zunehmend fertige Bauteile liefern. Wurden früher noch einzelne Teilprozesse ausgelagert, sind heute Komplettlösungen gefragt. Hier bietet EMAG mit den modularen Maschinen einen spannenden Ansatz, wie dieses Beispiel für Kettenräder zeigt.Weiterlesen...

02. Jul. 2018 | 13:30 Uhr
Amphyon Benutzeroberfläche / Additive Works
Simulationsgestützte additive Fertigung

EOS und Additive Works stellen neue Software vor

Die Experten für industriellen 3D-Druck von Metallen und Kunststoffen von EOS und das Software-Startup Additive Works geben enge Zusammenarbeit bekannt. Der Schwerpunkt liegt auf der simulationsbasierten Prozessvorbereitungssoftware Amphyon.Weiterlesen...

13. Jun. 2018 | 09:03 Uhr
Stratasys Multimaterial-3D-Vollfarbdrucker J750
Additive Fertigung

Audi setzt auf Multimaterial-3D-Vollfarbdrucker von Stratasys

Audi wird den Multimaterial-3D-Vollfarbdrucker J750 von Stratasys einsetzen, um damit den Produkt-Entwicklungsprozess zu verbessern und die Designfreigaben bei Prototypen zu beschleunigen.Weiterlesen...

12. Jun. 2018 | 15:07 Uhr
ZF-Standort Saarbrücken
Industrie 4.0

ZF und DFKI entwickeln Industrie 4.0-Basissystem

Auf der IT-Messe Cebit stellt die ZF Friedrichshafen AG gemeinsam mit dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und weiteren Kooperationspartnern eine Infrastrukturlösung vor, die zur Optimierung der Produktivität von Produktionsanlagen beitragen soll.Weiterlesen...

07. Jun. 2018 | 15:35 Uhr
ECM-Entgraten
Gesponsert
Elektrochemische Metallbearbeitung

Wie werden komplexe Pkw-Bauteile perfekt entgratet?

Komplexe Pkw-Bauteile perfekt elektrochemisch entgraten? Speziell dafür hat EMAG ECM die platzsparende CI-Maschine mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis entwickelt. Der Prozess läuft extrem schnell und prozesssicher ab.Weiterlesen...

01. Jun. 2018 | 15:00 Uhr
VW startet Future Electronic Engineer Program FEEP
Qualifizierungs-Offensive Elektrofahrzeuge

Volkswagen zieht Spezialisten für Bau der I.D.-Familie heran

Die Marke Volkswagen legt jetzt ein umfassendes Kompetenzprogramm für Elektromobilität auf. Im Rahmen des „Future Electronic Engineer Program“ (FEEP) werden weltweit 100 Jung-Ingenieure und junge Facharbeiter zu Top-Produktionsexperten qualifiziert.Weiterlesen...