Vier Menschen vor einer Leinwand.

GAC gab die Eröffnung des Entwicklungszentrums auf einer Pressekonferenz bekannt. (Bild: GAC)

Die Einrichtung in Mailand spielt eine zentrale Rolle bei der Umsetzung des Forschungs- und Entwicklungsprogramms des Unternehmens im Ausland. Gemäß der langfristigen Strategie "Design First, Other Fields to Follow" plant das Team, sich vorrangig mit dem Design von Konzeptfahrzeugen und Vorserienmodellen zu befassen und zu einem späteren Zeitpunkt den Bereich der neuen Technologien zu erkunden.

"Design ist einer der wichtigsten Werte für die GAC-Gruppe und auf dem heutigen Markt ein wichtiger Entscheidungsfaktor für die Kunden“, sagt Zhang Fan, Vizepräsident des GAC-Forschungszentrums. Stéphane Janin, Direktor von GAC Advanced Design Europe, wird den Betrieb in Mailand leiten. Janin war früher Leiter der Konzeptfahrzeugabteilung von Renault. Das Team in Mailand wird von Mitgliedern der GAC Design-Studios in China und den USA unterstützt. Gemeinsam sollen sie den Austausch innovativer Ideen und Praktiken auf globaler Ebene fördern.

Der chinesische Automobilhersteller gibt an, zwischen Januar und September dieses Jahres 23.544 Fahrzeuge, also 84 Prozent mehr als im Vorjahr exportiert zu haben. Angesichts des vielversprechenden Exportpotenzials biete die Eröffnung des GAC R&D Center Europe eine seltene Gelegenheit, mit den vielfältigen Ressourcen, die der Marke nun zur Verfügung stehen, einen besseren Zugang zu Kunden im Ausland zu erhalten.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?