Das Mercedes-Wer Untertürkheim, direkt neben dem Stadion des VfB Stuttgart.

Im Werk Untertürkheim sollen doppelt so viele E-Antriebe produziert werden. (Bild: Mercedes-Benz)

Mercedes-Benz will in Untertürkheim deutlich mehr elektrische Antriebseinheiten produzieren als bislang geplant. Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter hätten sich im Rahmen einer neuen Betriebsvereinbarung auf eine Verdopplung der geplanten Kapazitäten geeinigt. Ab 2024 beginne der Hochlauf. Insgesamt könnten so eine Million E-Antriebe produziert werden, teilt das Unternehmen mit.

Mercedes stelle damit seinen "Traditionsstandort im Neckartal zukunftsfähig auf", sagt Vorstand Jörg Burzer. Dies untermauere die Ausrichtung des Werks im globalen Produktionsnetzwerk für Antriebsstränge, so Burzer weiter. Die Transformation des Standorts schreite mit großen Schritten voran, ergänzt der Standortverantwortliche Frank Deiß. Mercedes produziert nach eigenen Angaben in Untertürkheim mit rund 16.000 Mitarbeitern Antriebskomponenten wie Motoren, Batterien, Achsen und Getriebe. Der Aufbau der neuen Montagelinien beginne im kommenden Jahr.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa