BMW Produktion des 7er

BMW beginnt in Dingolfing die Produktion des 7ers und des i7. (Bild: BMW)

Die ersten neuen 7er-Modelle mit elektrischem Antrieb und Verbrennungsmotor sind in Dingolfing vom Band gerollt. Nach der Versorgung der Händler mit Vorführfahrzeugen sollen die Autos ab Herbst auch an Kunden ausgeliefert werden.

Die Autos werden auf einem Band im Mix mit dem 5er, dem 8er und dem vollelektrischen SUV iX gebaut. Werksleiter Christoph Schröder sagte: "Das ermöglicht es uns, entlang des tatsächlichen nachgefragten Antriebsmixes zu bauen und unser Werk bestmöglich auszulasten." Hauptmärkte für die Luxuslimousinen mit Einstiegspreisen ab 107.300 Euro für den Diesel und 135.900 Euro für das Batterieauto sind China, die USA, Deutschland, Großbritannien und Korea.

Dieses Jahr soll jedes vierte Auto aus Dingolfing einen E-Antrieb haben, Mitte des Jahrzehnts jedes zweite. Die Batterien und E-Motoren werden ebenfalls in Dingolfing gefertigt. Im E-Antriebsbau arbeiten inzwischen 2.300 Mitarbeiter. Dingolfing ist die größte BMW-Fabrik in Europa. Im vergangenen Jahr liefen dort 245.000 Autos vom Band.

Werk Leipzig verabschiedet sich vom i3

In Leipzig hingegen geht kurz nach Fertigung des 250.000ten Fahrzeugs und rund achteinhalb Jahren Produktionszeit die Ära des i3 zu Ende. Für das Werk in Sachsen ist der Abschied vom Modell mit dem Beginn eines neuen Kapitels der E-Mobilität verbunden. Ab sofort werden zusätzlich zur seit Mai 2021 bestehenden Fertigung von Hochvolt-Batteriemodulen weitere E-Antriebskomponenten hergestellt. Zudem wird das Werk ab 2023 die Produktion des Mini Countryman übernehmen. Damit wird es der erste BMW-Standort, an dem sowohl Modelle der Kernmarke als auch Mini-Fahrzeuge gebaut werden.

Seit Einführung des i3 wurde dessen Hochvoltbatterie kontinuierlich weiterentwickelt. Dabei konnte BMW etwa die Speicherkapazität bei unverändertem Bauraum verdoppeln. Zudem leistet die ursprünglich für das Modell entwickelte Antriebstechnologie eDrive dem Hersteller weiter wertvolle Dienste: Inzwischen wird das System in der fünften Generation produziert und kommt in zahlreichen anderen BMW- und Mini-Modellen zum Einsatz.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa