Zwei Modelle des VW ID.3 in türkis und in weiß.

Der ID.3 war der erste ID. Bis 2026 sollen noch viele weitere ID.-Modelle folgen. (Bild: Volkswagen)

Vor etwas mehr als zwei Jahren wurde der erste ID. ausgeliefert. Seitdem sind eine halbe Million weiterer Modelle aus der ID.-Reihe dazugekommen. „Wir sind mit unserer E-Offensive auf dem richtigen Weg und schreiben unsere Erfolgsgeschichte fort“, sagt Imelda Labbé, Vorständin für Vertrieb, Marketing und Aftersales bei Volkswagen. Der Fokus bleibe, dass Volkswagen die begehrenswerteste Marke für nachhaltige Mobilität werde. Aktuell sei der Auftragsbestand bei Volkswagen weiterhin hoch. Rund 135.000 ID.-Modelle sind bestellt, aber noch nicht ausgeliefert. Ein Problem, das der Wolfsburger OEM nicht exklusiv hat, wie unser Lieferzeiten-Ranking für Elektroautos zeigt.

Ab 2033 will Volkswagen in Europa nur noch E-Autos produzieren. Ab 2030 sollen mindestens 70 Prozent des Volkswagen-Absatzes in Europa reine Elektroautos sein. In den USA und China peilt das Unternehmen im selben Zeitraum einen E-Anteil von mehr als 50 Prozent an. Dazu will Volkswagen bis 2026 zehn neue E-Modelle auf den Markt bringen. „Volkswagen bietet damit das breiteste E-Modellportfolio aller Hersteller: Vom Einstiegs-E-Auto mit Zielpreis von unter 25.000 Euro bis zum neuen Flaggschiff Aero B werden wir in jedem Segment das passende Angebot haben“, sagt Labbé.

MEB-Plattform ist die Grundlage

Die ID.-Familie soll zudem Vorreiter im Bereich Softwareintegration und digitales Kundenerlebnis sein. Volkswagen stelle den Besitzern von ID.-Fahrzeugen kontinuierlich "Over-the-Air“-Updates zur Verfügung. Damit solle das Auto stets aktuell bleiben und durch neue Funktionen immer besser werden. Wie wichtig permanente Updates für die Wolfsburger sind, unterstrich bereits MEB-Expertin Silke Bagschik auf der IZB. Der Modulare E-Antriebsbaukausten (MEB) sei entscheidend für den beschleunigten Hochlauf der globalen E-Offensive innerhalb der Markenstrategie. Die speziell für den Elektroantrieb entwickelte Fahrzeugarchitektur von Volkswagen biete hohe Reichweiten, viel Platz im Innenraum und erlaube die ständige Aktualisierung der Software durch Over-the-Air-Updates. Der MEB ist die technische Basis für die vollelektrischen und voll vernetzten Autos der ID.-Familie.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?