Auf dem Bild ist der BMW X& zu sehen, der in Frankfurt im Rahmen der IAA präsentiert wird

Der BMW X6 feiert auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt Weltpremiere. Für die dritte Modellgeneration sollen vier Motorenvarianten zur Verfügung stehen. Bild: BMW AG

| von Andreas Reinshagen
Aktualisiert am: 02. Sep. 2019

Gebaut wird der neue BMW X6 im US-Werk Spartanburg, seine Markteinführung ist für November 2019 geplant. Vier Motorenvarianten stehen auf der Ausstattungsliste - zwei M Modelle mit V8-Otto- beziehungsweise Reihensechszylinder-Dieselantriebe. Optional ist für das Fahrzeug BMW Laserlicht und die beleuchtete BMW Niere, das BMW Live Cockpit Professional mit jeweils 12,3 Zoll großem volldigitalem Instrumentenkombi und Control Display erhältlich. Der BMW Intelligent Personal Assistant soll nach Angaben des Herstellers bei dieser Modellreihe serienmäßig sein. Außerdem ist in Frankfurt die dritte Generation des kompakten BMW1er zu sehen, ebenso wie der Luxus-Sportwagen BMW 8er Gran Coupé, der BMW 3er Touring sowie die Neuauflage des BMW X1. Erstmals wird auf der IAA auch das Sicherheitsfahrzeug BMW X5 Protection VR6 vorgestellt. Einen Blick in die Zukunft ermöglicht die Präsentation des BMW Vision M NEXT. Intelligente Technik soll den Fahrer in den Mittelpunkt stellen und das Fahrerlebnis optimieren. Der Plug-In-Hybrid-Sportwagen hat eine Systemleistung von 441kW/600 PS und ermöglicht damit eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in drei Sekunden.