BMW plant, das ‘HoloActive Touch‘ neben dem Lenkrad auf Höhe der Mittelkonsole für den Fahrer sichtbar zu machen. Bild: BMW

BMW plant, das ‘HoloActive Touch‘ neben dem Lenkrad auf Höhe der Mittelkonsole für den Fahrer sichtbar zu machen. Bild: BMW

Das System soll eine innovative Schnittstelle zwischen Fahrer und Fahrzeug darstellen. Dabei wird die frei im Raum schwebende Anzeige mit Fingergesten bedient und ist Bestandteil der Studie ‘BMW i Inside Future‘, die den Besuchern der CES vom 5. bis zum 8. Januar 2017 einen Eindruck vom Mobilitätserlebnis in nahtlos vernetzten und automatisiert fahrenden Automobilen der Zukunft vermitteln soll.

Laut BMW erfolgt die Steuerung der Funktionen erstmals über eine vollständig immaterielle Bedienoberfläche, die dennoch die von herkömmlichen Touchscreens vertraute, sowohl sicht- als auch spürbare Interaktion zwischen Fahrer und Fahrzeug ermöglicht.

Die Anzeige des ‘HoloActive Touch‘ ist vollfarbig – ähnlich wie beim Head-Up Display – und wird durch Spiegeln erzeugt, jedoch nicht auf der Windschutzscheibe, sondern freischwebend im Innenraum. Es zeigt frei konfigurierbare Schaltflächen und wird neben dem Lenkrad auf Höhe der Mittelkonsole für den Fahrer sichtbar sein. In diesem, für den Fahrer komfortabel erreichbaren Bereich, erfasst eine Kamera seine Handbewegungen. Sie registriert dabei insbesondere die Position der Fingerspitzen. Sobald diese eine der virtuellen Schaltflächen berühren, wird ein haptischer Impuls ausgesendet und die verknüpfte Funktion aktiviert.

Auf der CES in Las Vegas hat BMW bereits in den vorigen Jahren Fortschritte auf dem Gebiet des Anzeige- und Bedienkonzepts präsentiert. 2015 wurde dort die Technologie der BMW Gestiksteuerung vorgestellt, die inzwischen sowohl in der neuen BMW 7er Reihe als auch in der neuen BMW 5er Reihe verfügbar ist. Ein weiterer Schritt wurde auf der CES 2016 mit dem System ‘AirTouch‘ gezeigt. Hier genügen einfache Gesten mit der flachen Hand, um Befehlsfelder auf einem großen Panoramadisplay in der Armaturentafel zu aktivieren, ohne dass die Bedienoberfläche berührt werden muss.