AutomotiveINNOVATIONS-Award Interieur - Faurecia

Gregor Knauer, Geschäftsführer der Faurecia Autositze GmbH und Leiter Forschung und Entwicklung Faurecia Seating, nahm den Preis entgegen. Bild: Faurecia

Wie der Zulieferer mitteilt, erhält er die Auszeichnung für seine Gesamtleistung im Bereich Interieur. Zusätzlich habe die Jury die Sitzinnovation Active Wellness 2.0 des Unternehmens lobend hervorgehoben. Für Faurecia ist es die vierte Prämierung in dieser Kategorie des Automobilpreises in Folge. Prof. Dr. Stefan Bratzel, Direktor des Center of Automotive Management, sagte: „Faurecia hat die Jury durch sein Know-how auf dem Gebiet der Sitz- und Fahrzeugrauminnenraum-Architektur und der Mechatronik überzeugt. Wir sind gespannt darauf, wie das Unternehmen die Active Wellness-Plattform um weitere Funktionen in Bezug auf Komfort und Sicherheit erweitert und so die automobile Zukunft mitgestaltet.“

Mit diesem Erfolg unterstreiche man erneut den Anspruch, führender Anbieter von Innovationen und Technologien für das Cockpit der Zukunft zu sein, heißt es von Seiten Faurecias. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Mit Active Wellness 2.0 präsentiert Faurecia eine richtungsweisende Lösung, wie das Cockpit der Zukunft vorausschauend wird und sich optimal den Bedürfnissen der Passagiere anpasst. Auch bei der Vernetzung des Innenraums spielt unsere Innovation eine wichtige Rolle“, erklärt Gregor Knauer. „Ein besonderes Dankeschön gilt unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die stets danach streben, innovative Technologien zu entwickeln, die den Autofahrern größtmöglichen Komfort und maximale Sicherheit bieten.“