Ford_Mustang Shelby_GT500

Da schnappt die Cobra: Ford hat für 2019 den stärksten Mustang Shelby GT500 aller Zeiten angekündigt. Bild: Ford

| von Frank Volk

Wie der US-Hersteller bei der in Detroit laufenden Motorshow bekannt gab, ist der Marktstart des völlig neuen Mustang Shelby GT 500 für 2019 geplant.

Unter der Haube des GT 500 mit der aufgerichteten Cobra am Kühler, die seit  Jahrzehnten für besonders leistungsstarke Mustang-Modelle steht, soll dann ein Kompressor-V8 für mehr als 700 PS Leistung sorgen. Damit wäre der neue Shelby GT 500 der stärkste Serien-Ford aller Zeiten. Derzeit geht dieser Titel an den 656 PS starken Ford GT.

Von dem Fahrzeug, das als Fastback kommen wird, gibt es bislang nur einige Teaser-Bilder, Ford verspricht aber eine der Leistung und Performance angemessen aggressive Optik.

Mit der PS-Granate reagiert Ford auf die Aktivitäten bei Konkurrent Dodge. Dort ist man mit den Hellcat-Versionen von Dodge Charger und Challenger bereits jenseits der 800 PS-Marke angelangt. Ungeachtet aller Diskussionen um Spritverbrauch, Emissionen und Mobilitätswandel erfreuen sich die Fahrzeuge hoher Popularität in den USA.

Ford hat in Detroit auch das Sondermodell Mustang Bullitt vorgestellt und erinnert damit an den Oscar-prämierten Filmklassiker mit Steve McQueen. Es ist die inzwischen dritte Bullitt Sonderedition. Der nur für Nordamerika vorgesehene Sportwagen hat einen 5,0-Liter-Achtzylinder unter der Haube und bringt es damit auf „nur“ 475 PS.  

Ford Mustang Bullitt: im Geiste Steve McQueens