Bosch bleibt der mit Abstand größte Automobilzulieferer der Welt. Im neuen Top-100-Ranking der Zeitschrift AUTOMOBIL PRODUKTION steht der deutsche Zulieferer mit einem Umsatz von 48,6 Milliarden US-Dollar (2016) klar an der Spitze vor Continental (42,4 Mrd. US-Dollar) und dem japanischen Zulieferer Denso (41,2 Mrd. US-Dollar). Doch unter den Top 100 sind einige Zulieferer im letzten Jahr stark gewachsen und heben sich so von den anderen ab. 

Top-Aufsteiger 2017

Top-Aufsteiger im neuen Ranking ist Adient, die von Johnson Controls ausgegliederte Innenraumsparte. Adient steht mit einem Umsatz von 16,8 Milliarden US-Dollar auf Anhieb auf dem 15. Platz. Stark verbessert hat sich der deutsche Zulieferer Freudenberg: Der stieg um gleich 24 Plätze auf Rang 63 mit einem Umsatz von 4,3 Milliarden US-Dollar. NXP belegt Platz steigt in diesem Jahr mit Platz 80 ein.