EDAG Innovationsprojekt Scalebat auf dem Siegertreppchen

Der eMove360° Award wird parallel zur gleichnamigen internationalen Technologie-Fachmesse für Elekt-romobilität, Vernetztes und Autonomes Fahren verliehen. Bild: EDAG

Die EDAG Group wurde im Rahmen der Preisverleihung am 14. Oktober 2019 in München von der Experten-Jury des eMove360° Awards für Elektromobilität & Autonomes Fahren mit dem ersten Preis für das Innovationsprojekt „Scalebat“ in der Kategorie „Battery & Powertrain ausgezeichnet. Der eMove360° Award wird parallel zur gleichnamigen internationalen Technologie-Fachmesse für Elektromobilität, Vernetztes und Autonomes Fahren verliehen.

 

Das skalierbare Batteriegehäuse Scalebat soll Automobilunternehmen und Start-Ups bei der Entwicklung flexibler E-Fahrzeug-Bodengruppen unterstützen und einen Ausgangspunkt für neue Kooperationen sowie Forschung und Entwicklung bilden.

EDAG hat das Konzept und den Demonstrator gemeinsam mit Siemens Industry Software, Baomarc Automotive Solutions und der Carl Cloos Schweißtechnik auf Basis der von der EDAG Gruppe entwickelten, skalierbaren Bodengruppe für Elektro-Fahrzeuge entwickelt, die unter dem Markennamen Scalebase vermarktet wird.

Das Gemeinschaftsprojekt Scalebat und mithin sein Einsparungspotenzial an Entwicklungszeit und Kosten wurde von der Fachjury als "innovativster und zukunftsträchtigster Wettbewerbsbeitrag" in der Kategorie „Battery & Powertrain“ mit dem ersten Platz prämiert.