Audi A3 e-tron

Audi wird im Gegensatz zum Rivalen BMW in nächster Zeit kein reines Elektroauto anbieten. - Bild: Audi

“Wir werden erst dann reagieren, wenn der Markt es verlangt”, sagte Entwicklungsvorstand Ulrich Hackenberg dem “Westfalen-Blatt” (Montag). “Bei Bedarf können wir solche Fahrzeuge relativ schnell anbieten, die Technik ist vorhanden.” Schließlich kämen im kommenden Jahr der E-Up und der E-Golf von Volkswagen auf den Markt.

Plug-in-Hybrid-Systeme sollen nach und nach in so gut wie allen Baureihen von Audi Einzug halten werden. Als erstes Modell wird in der zweiten Jahreshälfte 2014 der A3 Sportback e-tron zu den Händlern kommen.

Bereits im August hatte Audi-Marketing-Vorstand Luca de Meo betont, daß es in den nächsten Jahren für ein reines Elektroauto keinen Markt geben wird.. Audi setze mittelfristig ganz auf sogenannte Plug-In-Hybride. Diese verfügen neben einem Verbrennungsmotor über eine Batterie. Nur damit sei in der E-Mobilität ein ?vollwertiges Fahrerlebnis? möglich.

Der Konkurrent BMW geht laut dem Magazin “Focus” dagegen davon aus, dass binnen zwei Jahren drei bis neun Prozent der Fahrzeuge in Deutschland reine Elektroautos sein werden. Pkw mit Hybridantrieb kämen noch hinzu.

Alle Beiträge zu den Stichworten Audi BMW E-Mobility

dpa/Guido Kruschke