Audi-Front

Audi investiert bis 2025 rund zehn Milliarden Euro in die Elektrifizierung und fünf Milliarden Euro in die Hybridisierung der eigenen Modelle. Bild: Audi

| von Werner Beutnagel

Alleine der Bereich Elektromobilität und Hybridisierung soll rund 15 Milliarden Euro erhalten. Die notwendigen Mittel sollen durch Synergien im Volkswagen-Konzern erzielt werden – neben der E-Plattform-Strategie auch bei der Software-Entwicklung. Verbesserungen bei den Fixkosten, eine Verschlankung des Produktportfolios und Einsparungen bei den nicht-fahrzeugbezogenen Investitionen sollen außerdem zur finanziellen Stärke der Marke beitragen.

„Die heute beschlossenen Investitionen zur Stärkung der Audi Zukunftsthemen Elektrifizierung, Hybridtechnologie und Digitalisierung sind für uns sehr wichtig in der Transformation. Sie sichern die Technologieführerschaft des Konzerns“, betont Peter Mosch, Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender und Gesamtbetriebsratsvorsitzender der Audi AG. „Das kommt uns in vielen Projekten sowie bei der Schaffung qualifizierter Arbeitsplätze zu Gute. Davon profitieren langfristig die Audi Standorte Neckarsulm und Ingolstadt. Das ist für uns als Arbeitnehmervertreter entscheidend“

Bereits registriert?