B-Klasse F-CELL

In promineter Begleitung: Hollywood-Star Diane Kruger beim Betanken der B-Klasse F-CELL. – Bild: Daimler

Der immer noch laufende Test soll zeigen, dass Brennstoffzellenautos zuverlässig auch unter extremen Belastungen einsetzbar sind ? und das über mehrere Jahre hinweg. Für diesen Rekord wurde Daimler mit dem “f-cell Award 2014″ ausgezeichnet. “Der Test ist ein Schritt in Richtung serientaugliche Anwendung des Brennstoffzellenantriebsstranges”, so die Begründung der Jury, besetzt mit Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

Von den aktuellen und ausstehenden Ergebnissen versprechen sich die Mercedes-Ingenieure, weitere Optimierungspotenziale zu identifizieren. Die sollen direkt in die Entwicklung der nächsten Generation von Brennstoffzellenfahrzeugen einfließen. Denn das Unternehmen verfolgt das Ziel, in Kooperation mit Ford und Nissan einen gemeinsamen Antriebsstrang zu entwickeln. Schon 2017 will das Trio wettbewerbsfähige Brennstoffzellenfahrzeuge in großen Stückzahlen auf die Straßen bringen.

Die unter Serienbedingungen produzierte B-Klasse F-CELL ist bereits seit 2010 auf dem europäischen und amerikanischen Markt bei Kunden im Alltagseinsatz. Der Gesamtkilometerstand der Daimler-Brennstoffzellenflotte, die zusammen mit einer Vielzahl an Forschungsfahrzeugen mittlerweile mehr als 300 Fahrzeuge zählt, hat heute weit mehr als neun Millionen Kilometer erreicht.

Zur Marktvorbereitung engagiert sich Daimler in mehreren Initiativen, wie beispielsweise H2 Mobility, für den Aufbau einer Wasserstoff-Infrastruktur. “Dass der Brennstoffzellenantrieb reif für die Straße ist, haben wir mittlerweile eindeutig bewiesen”, so Herbert Kohler, Leiter Konzernforschung und Vorentwicklung; Umweltbevollmächtigter bei Daimler. “Die letzten Hürden werden wir in intensivem branchen- und länderübergreifendem Teamwork bewältigen.”

Ausgeschrieben wird der f-cell award vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (WRS) bereits zum vierzehnten Mal. Der vom Land Baden-Württemberg gestiftete Innovationspreis prämiert anwendungsnahe Entwicklungen rund um die Brennstoffzelle mit dem Ziel, herausragende Entwicklungen in einem der interessantesten Technologiefelder des neuen Jahrhunderts zu würdigen und weitere Innovationen zu stimulieren.

Alle Beiträge zum Stichwort Daimler

Gabriel Pankow / Quelle: Daimler