Das 3D Advanced Sound System verfügt über 23 aktive Lautsprecher; jeder Verstärkerkanal versorgt seinen eigenen Lautsprecher. Bild: Audi

Das 3D Advanced Sound System verfügt über 23 aktive Lautsprecher; jeder Verstärkerkanal versorgt seinen eigenen Lautsprecher. Bild: Audi

In einem “aufwendigen Prozess präzisester Klangabstimmung” sei es den Designern und Akustikingenieuren von Audi, Bang & Olufsen und dem Fraunhofer IIS gelungen, eine Akustiklösung für den Audi Q7 zu entwickeln, die eine multidimensionale und authentische Klangerfahrung im Fahrzeug ermögliche, heißt es in einer aktuellen Mitteilung der Soundexperten. Seine üppige Gesamtleistung von mehr als 1.900 Watt verdanke das System dem BeoCore Verstärker der Klasse D von Bang & Olufsen.

Die patentierte ALT (Acoustic Lens Technology) wartet mit zwei neu entwickelten Hochtönern auf und sorgt dafür, dass der Klang in einem horizontalen 180°-Fächer verteilt wird. Bild: Audi

Die patentierte ALT (Acoustic Lens Technology) wartet mit zwei neu entwickelten Hochtönern auf und sorgt dafür, dass der Klang in einem horizontalen 180°-Fächer verteilt wird. Bild: Audi

Das System verfügt über 23 aktive Lautsprecher; jeder Verstärkerkanal versorgt seinen eigenen Lautsprecher. Die Lautsprecher wurden unter anderem im oberen Bereich der A-Säulen platziert. Die zudem integrierte patentierte ALT (Acoustic Lens Technology) wartet mit zwei neu entwickelten Hochtönern auf und trägt dazu bei, dass der Klang in einem horizontalen 180°-Fächer verteilt wird. Dieses neue Design optimiere die Klangleistung und verleihe dem Bang & Olufsen 3D Advanced Sound System für den Audi Q7 “eine exklusive, bislang unerreichte akustische Exzellenz.” Ein weiteres Ausstattungs-Highlight ist die Vehicle Noise Compensation (VNC), die mithilfe eines integrierten Mikrofons die Fahrzeug- und Umgebungsgeräusche überwacht und den Klang des Systems automatisch anpasst. Zusätzlich optimiert wird die Klangwiedergabe durch skalierbare Digital Signal Processing-Leistung (DSP), TrueImage® Matrixverarbeitung und 5.1 Multichannel-Unterstützung. Bang & Olufsen hat das System mit verschiedenen Klangeinstellungen ausgestattet: ‘FRONT’, ‘REAR’, ‘ALL’ und ‘MOVIE’; darüber hinaus sind bei den 3D-Klangeinstellungen drei Intensitätsstufen wählbar.

„Die Zusammenarbeit mit Audi und dem Fraunhofer IIS auf dem Gebiet des 3D Surround Sound war für
Bang & Olufsen eine einzigartige Erfahrung und hat die Messlatte für herausragende Audiowiedergabe im Automobilbereich erneut höher gelegt. Das Bang & Olufsen 3D Advanced Sound System für den Audi Q7 mit seiner richtungsweisenden Technologie ist ohne Zweifel ein Meilenstein im Bereich der Pkw-Audiosysteme“, so Jens Peter Zinck, Vice President und Head of Automotive bei Bang & Olufsen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Audi Bang&Olufsen

Götz Fuchslocher