Benteler Logo

Um die Abgasrückführung zu optimieren, arbeitet Benteler mit dem japanischen Zulieferer Maruyasu zusammen. (Bild: Benteler)

Auch wenn die exakten Vorgaben der EU-7-Norm noch nicht feststehen, werden Automobilhersteller die Schadstoffemissionen nochmals um etwa die Hälfte reduzieren müssen. Wie Benteler mitteilt, bündelt das Unternehmen vor diesem Hintergrund gemeinsam mit dem Zulieferer Maruyasu Industries das Know-how bei Abgasrückführungs (AGR)-Kühlern. Das japanische Unternehmen soll dabei die Expertise in der Verarbeitung von speziellen Metallgüten (ferritischem Stahl) in die Kooperation einbringen, Benteler die Erfahrung in Design und Entwicklung sowie globaler Produktion und Vertrieb.

Bei Verbrennungsmotoren dient die Abgasrückführung als probates Mittel zur Schadstoffreduzierung. Insbesondere stehen bei Dieselmotoren dabei die Stickoxide im Fokus. Als technische Lösung zur Reduzierung der Brennraumtemperatur kommt die AGR-Kühlung zum Einsatz. Um den Abgaskondensaten standzuhalten, bedarf es besonderer korrosions- und temperaturbeständiger Werkstoffe wie dem ferritischen Stahl, der wiederum höchste Präzision und spezialisiertes Know-how benötigt.

Benteler Marusayu AGR
Auto-Abgasanlagen müssen sofort nach dem Start des Motors eine hoch effektive Schadstoffreinigung gewährleisten. Ein wesentliches Instrument dabei ist der AGR-Kühler. (Bild: Benteler)

Benteler machte zuletzt mit seiner Expertise auf verschiedenen Gebieten der Automobilentwicklung und industrialisierung auf sich aufmerksam. So setzte das Unternehmen im vergangenen Jahr gemeinsam mit Bosch und Pininfarina das so genannte Rolling Chassis um. Zu den jüngsten Entwicklungen im Bereich Karosserie zählt ein Leichtbau-Türkonzept ohne B-Säule.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?