Ford will BlackBerrys QNX Neutrino Betriebssystems, die Sicherheitstechnolgie von Certicom, den QNX Hypervisor und die QNX Audiobearbeitungssoftware vorantreiben.

Ford will BlackBerrys QNX Neutrino Betriebssystems, die Sicherheitstechnolgie von Certicom, den QNX Hypervisor und die QNX Audiobearbeitungssoftware vorantreiben. Bild: Ford

Wie der Software-Anbieter in den Bereichen Sicherheit, Vernetzung und Mobilität von Unternehmen mitteilt, will man mit der Vereinbarung die Neuausrichtung des Unternehmens weg von der Hardware, hin zur Software unterstreichen und die Position im Automotive-Bereich stärken. Darin seien Sicherheit und Mobilität die entscheidenden Voraussetzungen für das vernetzte Auto. „Die Zukunft des Automobils dreht sich rund um das Thema Embedded Intelligence. Ich glaube, dass unsere Expertise bei der Umsetzung höchster Sicherheits-Standards für Embedded Software uns zum bevorzugten Technologie-Anbieter für das Smarte im Auto macht“, sagt John Chen, Executive Chairman und CEO von BlackBerry. „Ford ist ein Branchenführer und die Möglichkeit, mit unserer Spitzentechnologie zu ihren Produkten beizutragen, ist ein Privileg. Die erweiterte Nutzung unserer Software und Dienstleistungen durch Ford zeigt den vielfältigen und breiten Mehrwert, den wir in den Markt einbringen".

Wie aus der aktuellen BlackBerry-Mitteilung hervorgeht, werde man als Teil der Vereinbarung ein Team bereitstellen, das mit Ford den erweiterten Einsatz des BlackBerrys QNX Neutrino Betriebssystems, der Sicherheitstechnolgie von Certicom, dem QNX Hypervisor und der QNX Audiobearbeitungssoftware vorantreibe. Die Bedingungen der Vereinbarung seien vertraulich, heißt es. „Durch den weltweiten Erfolg unseres SYNC 3 Systems, welches auf dem BlackBerry QNX Betriebssystem basiert, wissen wir um die Bedeutung der Nutzererfahrung in vernetzten Autos,” sagt Raj Nair, Executive Vice President Product Development und Chief Technical Officer, Ford Motor Company. „Durch das stetig wachsende Know-how unseres Unternehmens in diesem Bereich und den Einsatz der BlackBerry QNX Embedded Software Plattformen stellen wir sicher, dass wir unseren Kunden auch in Zukunft höchste Qualität und Sicherheit zur Verfügung stellen können.“

Weiter heißt es, dass die Kombination von BlackBerrys Expertise im Bereich Sicherheit und dem ausfallsicheren Betriebssystem für Automotive-Applikationen von QNX es dem Unternehmen erlaube, die sicherste und zuverlässigste Plattform anzubieten, die in allen Komponenten des vernetzten Autos eingesetzt werden könne. BlackBerrys QNX Software wird laut dem Unternehmen in mehr als 60 Millionen Fahrzeugen eingesetzt, unter anderem im SYNC 3 Infotainment-System der aktuellen Ford-Modelle.