Mini E-Charged breit

Bislang gab es den E-Mini nur in Feldversuchen. Das will BMW nun ändern. - Bild: BMW

“Die Elektrifizierung bei einem konventionellen und kleinen Fahrzeug wie dem Mini ist eine herausfordernde Aufgabe. Es passt perfekt zur Marke, und ich bin überzeugt, dass wir eine geeignete Lösung anbieten werden”, sagte BMW-Markenvorstand Peter Schwarzenbauer “Euro am Sonntag”.

BMW hat bislang einen Mini mit Elektroantrieb nur in Feldversuchen hergestellt.

E-Mini ist eine “herausfordernde Aufgabe”

Laut Schwarzenberger soll die Modellpalette des Mini von derzeit sieben Modellen ausgeweitet werden. “Aufgrund der Fahrzeugarchitektur können wir auf acht bis zehn Derivate erweitern.” Zusätzliches Absatzpotenzial für den Mini verspricht sich BMW insbesondere in China, aber auch in den USA, dem bislang schon größten Markt für den Kleinwagen. “Die Chinesen entdecken gerade die kleineren Segmente. Die Zeit für den Mini wird somit erst noch kommen.”

Alle Beiträge zu den Stichworten BMW E-Mobility

dpa/Guido Kruschke