Der X4 soll 2014 in Serie gehen und wird als Concept-Car auf der Auto China in Shanghai stehen.

Die Konzeptstudie ist 4,65 Meter lang, 1,92 Meter breit und 1,62 Meter hoch. Der BMW Concept X4 steht auf 21-Zoll-Rädern und hat bei kurzen Überhängen und langer Motorhaube einen Radstand von 2,81 Metern. Die Karosseriegestaltung betont die Breite und damit den dynamischen Charakter des Fahrzeugs.

X6 und X5 bekommen kleinen Bruder

Die Dachlinie fällt wie beim großen Bruder X6 coupéhaft ab. Die typische Doppelniere des Kühlergrills hat skulptural gefräste Stäbe, was für eine besondere optische Tiefe und mehr Kühlluft sorgt. Markantestes Element der Heckpartie ist die Heckschürze, die die Form der großen äußeren Lufteinlässe der Frontschürze wiedergibt. Besonders betont sind auch die kräftigen Radkästen, während der matt schwarze Unterfahrschutz hinten die wahrgenommene Höhe reduziert.

Erfolgsfaktor Sports Activity Coupé

Bereits im Januar 2012 stellten die Bayern erste Pläne für eine Erweiterung der X-Palette vor. Der kleine Bruder des X6 wird technisch auf dem BMW X3 basieren und sich auch die wesentlichen technischen Bauteile mit dem Geländewagen teilen.

Damit nimmt der X4 das kommende SUV des direkten Wettbewerbers Porsche, den Cajun, ins Visier. Der kleine Bruder des Erfolgs-SUV Cayenne dürfte frühestens 2013, vermutlich aber erst 2014 oder 2015 auf den Markt kommen.

Alle Beiträge zum Stichwort BMW

ampnet/jri/BMW/Guido Kruschke