Fibremod WE380HP ist ein neuer Hybrid-PP-Werkstoff, der für die Verwendung in Struktur- und Sichtbauteilen von Automobilen sowie für hochwertige Innenanwendungen konzipiert wurde. Bild: Borealis.

Fibremod WE380HP ist ein neuer Hybrid-PP-Werkstoff, der für die Verwendung in Struktur- und Sichtbauteilen von Automobilen sowie für hochwertige Innenanwendungen konzipiert wurde. Bild: Borealis.

Die neuen leichten Sorten Fibremod WE380HP und Daplen EE058AI stehen dabei für Borealis? und Borouges Commitment, den Erstausrüstern der Automobilindustrie moderne und vielseitige Lösungen zu bieten. Die so genannten Hybridsorten, in denen Polypropylen (PP) durch eine Kombination aus Glasfasern und Mineralfüller verstärkt wird, sollen mit besonders guten Materialeigenschaften überzeugen. Eines der Materialien, Fibremod WE380HP, ist ein neues Hybrid-PP, das zu 20 Prozent mit Glasfasern und zu 10 Prozent mit Mineralfüllstoff verstärkt ist. Zu den vorgesehenen Anwendungsbereichen zählen sowohl Struktur- als auch Sichtelemente für Fahrzeugbauteile, wie zum Beispiel Anwendungen unter der Motorhaube (Motorabdeckungen, Getriebegehäuse) oder auch hochwertige Innenanwendungen (Fensterrahmen, Armlehnen). Der vor kurzem eingeführte thermoplastische Olefin-Werkstoff (TPO) Daplen EE058AI soll hingenen nicht nur durch sein geringes Gewicht überzeugen, sondern wie das weiter aufgewertete Daplen? EE189HP, eine tigerstreifenfreie Verarbeitung ermöglichen.

Alle Beiträge zum Stichwort Borealis

Von der IZB aus Wolfsburg berichtet Götz Fuchslocher