Porsche Macan

In der Anfangsphase wurden bei einigen Exemplaren des Macan die Bremskraftverstärker beschädigt. Nun müssen 2500 Wagen zur Überprüfung in die Werkstätten. Bild: Porsche

Bei internen Qualitätsprüfungen sei festgestellt worden, dass in der Anfangsphase “sehr vereinzelt” Bremskraftverstärker beim Montageprozess beschädigt wurden, teilte der Sportwagenhersteller am Mittwochnachmittag mit. Die Bremsfunktion entspreche aber trotzdem den gesetzlichen Anforderungen, so Porsche.

Alle Besitzer der betroffenen Fahrzeuge sollen nun direkt von ihrem zuständigen Porsche-Händler kontaktiert werden. Die kostenlose Prüfung nehme nur wenige Minuten in Anspruch. Andere Porsche-Modelle sind nicht von dieser Maßnahme betroffen, so das Unternehmen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Porsche Macan

Porsche / Andreas Karius