Telematiklösung Remoto von Bright Box

Mit Remoto bietet Bright Box eine schlüsselfertige Connected Car-Plattform, die bei namhaften Automobilherstellern bereits im Einsatz ist. Bild: Bright Box LLC

Wie das Unternehmen mitteilt, vereint die als Komplettlösung konzipierte Connected Car-Plattform Remoto ein TCU-Steuergerät, ein webbasiertes Control Panel für die Dokumentation von Fahrzeugstatus und Fahrzeuginformationen durch den Hersteller sowie eine Kunden-App für die Remote-Steuerung und das Fahrzeugtracking durch den Halter. Vom Hersteller bereits als Steuergerät ins Auto intergiert, überträgt die Remoto Telematic Control Unit (TCU) fahrzeugrelevante Daten - wie Fahrtverlauf, Fahrzeugstandort, technische Statusinformationen - in Echtzeit. Als Basis für die Plattform dient in Europa die Microsoft Azure Cloud mit Servern in Amsterdam.

Bright Box bietet die Connected Car-Plattform in drei Editionen mit allen Hard- und Software-Komponenten als "schlüsselfertige" Komplettlösung aus einer Hand an. Während eine Basis-Version vor allem das Tracking und den Check von Fahrzeugfunktionen und Fahrverhalten fokussiere, erlaube die Standard- sowie die Professional-Version einen erweiterten Zugriff auf viele Fahrzeugfunktionen, heißt es. So könne der Fahrzeugbesitzer etwa die Klimaanlage vor Fahrtantritt per Fernsteuerung über die Remoto Smartphone-App in Betrieb nehmen.

Remoto kommt laut der telematik-Experten bereits bei den Fahrzeugherstellern Infiniti, Kia, Nissan und Toyota weltweit zum Einsatz. Bei vielen anderen Automobilproduzenten befinde sich die Plattform derzeit in der Pilotphase.

 

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?