Photo-1_LG-Innoteks-C-V2X-Module-1024x682

Dank des C-V2X-Moduls von LG Innotek können Hersteller von Automobilen und Komponenten jetzt das Tempo der Entwicklung der Kommunikationsplattformen der nächsten Generation steigern. Bild: LG Innotek

C-V2X steht für ‚Cellular-Vehicle To Everything’ und bezieht sich auf das System, das Daten wie Fahrbedingungen zwischen Fahrzeug, Mobilgerät und Straßeninfrastruktur über Mobilfunktechnik austauscht. Das C-V2X-Modul - auf Grundlage von LTE-Mobilfunk - ist eine Kernkomponente der Kommunikationsfunktion.

Es wird erwartet, dass die C-V2X-Technik die Einschränkungen selbstfahrender Autos überwindet, welche die Umgebung durch Sensoren wie Kamera und Radar im Auto erkennen. Es besteht die Möglichkeit, tote Winkel oder unerwartete Situationen durch Kommunikation mit anderen Fahrzeugen und Straßeninfrastruktur zu erkennen.

Dank des C-V2X-Moduls von LG Innotek können Hersteller von Automobilen und Komponenten jetzt das Tempo der Entwicklung der Kommunikationsplattformen der nächsten Generation steigern. Mit dem C-V2X-Modul von LG Innotek, in dem der neueste Kommunikations-Chipsatz und internationale technische Standards zum Einsatz kommen, entfällt die Notwendigkeit zum separaten Erwerb zahlreicher einschlägiger Teile oder der Konstruktion eigener, komplizierter Kommunikationsschaltkreise.

Modernster Chipsatz für Automobilkomponenten

Das Unternehmen verwendet ‚Qualcomm 9150 C-V2X’, welcher unter den Kommunikations-Chipsätzen als der modernste gilt, für seinen Kommunikations-Chipsatz, der als Zentrale des C-V2X-Moduls dient. Obwohl der C-V2X ein neuartiges technisches Element darstellt, dessen Modularisierung nicht einfach war, konnte LG Innotek dies durch eigene Schaltkreistechnik und Kenntnis im Bereich der Automobilkomponenten umsetzen.

Zudem hat LG Innotek einer Reihe von Herstellern die Nutzung dieses Moduls unabhängig von Region oder Typ des Automobils ermöglicht, da die internationalen technischen Standards erfüllt sind. Das Modul hält die LTE-basierten C-V2X-Direktkommunikationsstandards (PC5) ein, die März 2018 vom ‚3rd Generation Partnership Project’ (3GPP) festgelegt wurden.