Vorführung Audi Connect Dürheimer

Audi-Entwicklungsvorstand Wolfgang Dürheimer führt ein Audi-Fahrzeug vor, das via Mobile App autonom einparken oder den Fahrer vor dem Parkhaus absetzen und selbständig in die Tiefgarage fahren kann. - Bild: Daniel Wollstein

Diekmann traf sich dort mit dem Audi-Entwicklungsvorstand Wolfgang Dürheimer und dem Leiter für Elektronik, Ricky Hudi. Dürheimer und Hudi führten Diekmann ebenfalls Audi-Fahrzeuge vor, die via Mobile App autonom einparken oder den Fahrer vor dem Parkhaus absetzen und selbständig in die Tiefgarage fahren. Audi ist auch der einzige Fahrzeughersteller der Welt, der sein Infotainment mit den Diensten von Google Earth und Google Streetview verbindet.

Audi mit der ersten Lizenz für Autobauer

Im Bundesstaat Nevada erhielt der süddeutsche Autohersteller vor allen Konkurrenten die Lizenz für den Betrieb von computergesteuerten Fahrzeugen, um mit Testfahrzeugen das “pilotierte Fahren” zu erproben. Nevada hatte bisher eine solche Lizenz nur an Google vergeben.

Zu Anfang der Woche hatte Audi auf der Consumer Electronic Show (CES) in Las Vegas einen Stau-Piloten vorgestellt, der den Fahrer künftig im zähfließenden Verkehr entlastet und in einer Art “Autopilot-Funktion” das Bremsen, Gasgeben und Lenken übernimmt ? bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 60 Stundenkilometern. Auch Bild-Chef Diekmann hatte der wichtigsten Elektronik-Messe der Welt einen Besuch abgestattet.

Diekmann besuchte nach eigener Aussage auch schon die Forschungslabore von BMW und Daimler im Silicon Valley. Seine Recherchen rund um das Silicon Valley will Diekmann noch mindestens bis in den Herbst ausdehnen.

Alle Beiträge zum Stichwort Audi

may