Audi A5 2015

2015 bringt Audi die Neuauflage des A5 auf den Markt. Der Neue soll 100 Kilo leichter werden als das aktuelle Modell. - Bild: Auto Bild/Larson

Das berichtet die Auto Bild (Freitag). Mit einem anspruchsvollen Materialmix soll die Plattform des A5 rund 100 Kilo leichter werden. Bei der Form setzt Audi-Chefdesigner Wolfgang Egger auf eine behutsame Umgestaltung des Klassikers. Weder außen noch innen sind radikale Veränderungen vorgesehen.

Außen dezent, unter der Haube mehr Leistung

Die Motoren hingegen erhalten etwas mehr Leistung und Drehmoment. Gleichzeitig sinkt der Verbrauch im Mittel um 13 Prozent. Wer auf einen Benziner setzt, kann zwischen zwei Zweiliter-TFSI-Motoren mit 177 PS und 225 PS wählen. Bei den Dieseln dürfte das Angebot von einem Zweiliter-TDI mit 197 PS bis zu einem Dreiliter-V6-TDI mit 272 PS reichen. Ein Dreiliter-V6-TFSI entfällt für Europa ? ein kleiner V6-Diesel ist möglich, aber noch nicht beschlossen.

Der S5 behält den aufgeladenen Dreiliter-V6, der künftig 340 PS mobilisiert. Mittelfristig ist wieder ein RS 5 vorgesehen, dessen Hochdrehzahl-V8 vermutlich durch einen 475 PS starken Turbo abgelöst wird. Alle Motoren erfüllen die verschärfte Abgasnorm EU6 plus.

Hybrid-Technik für den kommenden A5

Ende 2015 soll auch die Plug-in-Hybrid-Technik (PHEV) für den neuen A5 verfügbar sein. Erklärtes Ziel ist eine elektrische Reichweite von mindestens 50 Kilometern und eine Gesamtreichweite von rund 600 Kilometern. Der PHEV ist als E-Quattro mit elektrisch angetriebener Hinterachse ausgelegt. Während hinten ein knapp 100 PS starker E-Motor anschiebt, sitzt an der Vorderachse zwischen dem 225 PS starken Benziner und der Siebengang-S-tronic ein zweites Elektroaggregat mit etwa 65 PS.

Der Antrieb ist zwar in erster Linie für A4, A6 und die Q-Familie vorgesehen, passt aber auch in den A5. Das gilt auch für den V6-RS-Diesel, der mithilfe eines dritten, elektrisch angetriebenen Laders mehr als 370 PS leisten soll.

Alle Beiträge zum Stichwort Audi

Auto Bild/Guido Kruschke