Das besagt das Ranking Automotive Innovations 2015 des Center of Automotive Management (CAM). Die Volkswagen-Gruppe belegt mit dank 240-Einzel-Innovationen Platz 1 mit deutlichem Abstand vor dem zweiten Daimler.

Ford schafft es nach dem achten Platz im vergangenen Jahr nun auf das Treppchen in der Konzernwertung . Die Amis punkten mit einer Reihe von Innovationen, die in komplett neuen Modellen oder in Facelifts zum Einsatz kommen.

Die wichtigsten Ford-Modelle sind der für den amerikanischen Markt immens wichtige Pickup F-150. Er macht ordentlich Punkte in dem Ranking dank Alu-Karosserie und zahlreichen Assistenzsystemen. Weitere Punktelieferanten sind der neue Mondeo und das Facelift des Focus.

Innovationsstärke der Autobauer auf Konzernebene 2014/2015. - Bild: CAM

Innovationsstärke der Autobauer auf Konzernebene 2014/2015. – Bild: CAM

Neben Ford zählt der Tata-Konzern zu den größten Aufsteigern. Verantwortlich dafür sind die Marken Jaguar und Land Rover. Dank der beiden britischen Töchter schafften es die Inder auf den fünften Rang.

Zu den großen Verlierern zählt Toyota. Der Volkswagen-Dauerrivale rutschte im Ranking erstmals aus den Top 10. Die Zahl der Innovationen hat gegenüber dem Vorjahr um knapp 20 Prozent abgenommen. Nur im Technologiefeld Brennstoffzelle können die Japaner mit der serienmäßigen Einführung des Mirai wichtige Akzente setzen, so CAM-Chef Stefan Bratzel.

Alle Beiträge zum Stichwort Autobauer

Gabriel Pankow