Victor verfügt über Laserscanner, Spezialantennen und Radarsensoren. – Bild: Fraunhofer

Victor verfügt über Laserscanner, Spezialantennen und Radarsensoren. – Bild: Fraunhofer

So verfügt das Fahrzeug beispielsweise über Zusatzantennen auf dem Dach: Zwei GPS-Antennen ermöglichen die Positionsbestimmung des Autos. Für die Kommunikation mit anderen Verkehrsteilnehmern und Backend-Diensten sorgen zwei Kombiantennen, die sowohl LTE-Mobilfunk als auch den autospezifischen WLAN-Standard IST-G5 unterstützen.

Ein Laserscanner etwa auf Höhe des Nummernschilds ermöglicht präzise Abstandsmessungen. Darüber hinaus verfügt Victor über mehrere Radarsysteme. Mit ihnen kann er Umgebung nach anderen Fahrzeugen abscannen.

Ein Display vor dem Beifahrersitz visualisiert die Daten, welche Victors Sensoren liefern. Auch die Informationen der Fahrerassistenzsysteme sind für die Forscher auf dem Bildschirm einsehbar.

gp