Chevrolet Silverado

Wegen Brandgefahr muß auch der Chevrolet Silverado in die Werkstatt. - Bild: GM

Der Autobauer hat Berichte über acht Fälle erhalten, in denen der Motor Feuer gefangen hat. Dies werde auf ein Softwareproblem zurückgeführt, das zur Überhitzung von Bauteilen führen könne, teilte GM am Freitag mit. Verletzt worden sei niemand.

Betroffen sind 303.000 Fahrzeuge der neuen Modelle Chevrolet Silverado and GMC Sierra in den USA und 67.000 Pickup-Trucks, die nach Kanada und Mexiko verkauft wurden. Der Rückruf beschränkt sich auf 4,3 bis 5,3-Liter-Motoren. Die Kunden sollen in der kommenden Woche per Email gebeten werden, ihre Fahrzeuge für die etwa 20-minütige Reparatur in eine Werkstatt zu bringen.

Alle Beiträge zu den Stichworten General Motors USA

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke