Chevrolet Colorado

GM und die US-Armee rüsten einen Chevy Colorado auf Wasserstoffantrieb um. Bild: GM

Bei der Erprobung des Fuel-Cell-Vehicles (FCEV) arbeitet GM eng mit dem Tank Automotive Research, Development and Engineering Center (TARDEC) der US Streikräfte zusammen. 12 Monate lang soll der Pick-up mit Wasserstoffantrieb unter kriegsähnlichen Bedingungen durchs Gelände geschickt werden, teilte der Autobauer mit. Genaue technische Details des Wagens sind allerdings noch nicht bekannt, sollen aber bald folgen, sobald da Projekt begonnen hat.

Die US Armee verspricht sich einiges von der Brennstoffzellentechnologie. Schließlich gilt der Antrieb als deutlich leichter als ein konventioneller Verbrenner. Darüber hinaus könnten FCEVs auch zur Stromerzeugung in einem Militär-Camp genutzt werden. Doch nicht nur die Militärs profitieren von dem Test. GM erlangt Erkenntnisse über die Sicherheit von Wasserstoff im extremen Härtetest.

Ob der US-Autobauer nach erfolgreichem Test, den Wasserstoffantrieb tatsächlich ins Antriebsportfolio des Chevy Colorado aufnimmt gilt bislang noch als unklar. Abgesehen von dem Projekt mit der US Armee arbeitet GM auch mit Honda bei der Entwicklung dieser Technologie zusammen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern GM USA

gp