Bentley SUV

Noch ist es nur eine Zeichnung. Doch schon 2016 sollen die ersten Modelle des neuen Bentley-SUV zu den Händlern rollen. - Bild: Bentley

Wie die Volkswagen-Tochter heute bestätigte, wird man in englischen Crewe mit der Entwicklung eines eigenen SUV beginnen. Der Luxus-Geländewagen wird auch dort gefertigt und soll schon 2016 in den Verkauf gehen. Auf welcher Basis der neue SUV entstehen wird oder ob es sich um eine vollständige Eigenentwicklung handeln wird, ließ Bentley offen.

Zwischenzeitlich hatte Bentley auch mit dem Gedanken gespielt, den SUV im VW-Geländewagenwerk im slowakischen Bratislava bauen zu lassen.

Der Geländekreuzer werde “genauso luxuriös sein wie andere Bentleys, aber noch mehr Alltagsnutzen und Funktionalität” bieten, so Peter Guest, Produktlinien-Direktor des EXP 9F. Der fünf Meter lange “Falcon” ? dieser Name wird bislang kolportiert ? könnte in der Basisversion mindestens 200.000 Euro kosten.

Millionen-Investitionen am Stammsitz in Crewe

Mit der Ferigung des SUV werden über 1.000 neue Arbeitsplätze geschaffen. Im Laufe der nächsten drei Jahre wird Bentley mehr als 800 Millionen Pfund am Stammsitz in Crewe und in die Entwicklung neuer Modelle investieren.

VW-Chef Martin Winterkorn bezeichnete Großbritannien am Dienstag bei der Bekanntgabe als wettbewerbsfähigen Industriestandort. Bentley-Chef Wolfgang Schreiber setzt große Hoffnungen in das neue Modell. “Die Resonanz bei den Kunden zu einem Bentley SUV war äußerst positiv in den letzten 16 Monaten”, so Schreiber.

Alle Beiträge zu den Stichworten Bentley Volkswagen

Bentley/dpa/Guido Kruschke