Die GSM-Antenne ist für 900 bis 1800 MHz ausgelegt und bietet eine für den GSM-Bereich einmalig

Die GSM-Antenne ist für 900 bis 1800 MHz ausgelegt und bietet eine für den GSM-Bereich einmalig kleine Bauform von 34 x 38 x 8 mm. Diese Antenne wird bei Continental in einer On-Board Unit (OBU) verbaut. OBUs werden in Lastkraftwagen eingebaut, um die automatische Abrechnung in einem Gebührenerhebungs- oder Mautsystem zu ermöglichen. In diesem Fall kommt die OBU für die Lkw-Mauterfassung in der Slowakei zum Einsatz. Dort gibt es seit 2010 ein vollautomatisches Mauterfassungssystem für Nutzfahrzeuge über 3,5 t auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen, vergleichbar mit dem deutschen Mautsystem des Betreibers Toll Collect. Die Partnerschaft mit Continental besteht bereits seit der 2005 in Kraft getretenen Lkw-Mauterfassung in Deutschland, als Continental die OBUs für die deutsche Maut lieferte und Hirschmann die dazugehörige externe GPS/GSM Kombi-Dachantenne.

Die für die Anwendung notwendigen Antennen für GPS und GSM wandern im Fall der Lösung für Continental in die Telematikbox. Möglich machen dies die GPS-Chipsets der neuen Generation: Um ein auswertbares GPS-Signal zu bekommen, ist eine optimale Sicht zu den Satelliten nicht mehr zwingend erforderlich, der Einbauort der Telematikbox stellt also kein Hindernis mehr dar.

Zudem sind die integrierten Antennen für Telematikanwendungen (GPS/GSM) beispielsweise im Bereich Stolen Vehicle Tracking von großem Vorteil: Der derzeitige Entwicklungsstand ermöglicht einen verdeckten, nicht einfach entfernbaren Einbau im Fahrzeug, der die Möglichkeit bietet, das gestohlene Fahrzeug zu orten, was beim Tracking eine unverzichtbare Hilfe darstellt.

Die GSM-Antenne ist für 900 bis 1800 MHz ausgelegt und bietet eine für den GSM-Bereich einmalig kleine Bauform von 34 x 38 x 8 mm. Diese Antenne wird bei Continental in einer On-Board Unit (OBU) verbaut. OBUs werden in Lastkraftwagen eingebaut, um die automatische Abrechnung in einem Gebührenerhebungs- oder Mautsystem zu ermöglichen. In diesem Fall kommt die OBU für die Lkw-Mauterfassung in der Slowakei zum Einsatz. Dort gibt es seit 2010 ein vollautomatisches Mauterfassungssystem für Nutzfahrzeuge über 3,5 t auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen, vergleichbar mit dem deutschen Mautsystem des Betreibers Toll Collect. Die Partnerschaft mit Continental besteht bereits seit der 2005 in Kraft getretenen Lkw-Mauterfassung in Deutschland, als Continental die OBUs für die deutsche Maut lieferte und Hirschmann die dazugehörige externe GPS/GSM Kombi-Dachantenne.