Contiental Auro 3D-Sound

Mit 3D-Sound von Continental und Auro Technologies soll das Fahrzeug zum Jazzclub oder zur Konzerthalle werden. Bild: Continental

Durch die Ergänzung des herkömmlichen 5.1-Surround-Sounds um eine weitere Soundebene – Height – soll der Zuhörer in einen Klangkokon aus realitätsnahem Sound gehüllt werden. “So wird das Fahrzeug zum Jazzclub oder zur Konzerthalle”, heißt es in einer aktuellen Mitteilung des Zulieferers. In Kombination mit dem Auro-3D-Format soll Continentals Infotainment Know-how Fahrzeughersteller weltweit in die Lage versetzen, den Kunden ein nie dagewesenes Klangerlebnis zu bereiten. Auro-3D sei vollständig skalierbar, sodass Continental dem Kunden eine benutzerdefinierte Konfiguration bieten könne ? mit Soundquellen von mono bis zu nativem 3D-Sound.

Die Auro-3D-Technologie fand zunächst als Auro 11.1 by Barco in digitalen Kinos Anwendung. Die Technologie bietet eine realitätsgetreue dreidimensionale Klangverteilung, die dem Gehirn die auditive Verarbeitung erleichtere, heißt es. Die Skalierbarkeit beruhe auf dem Auro-Matic-Algorithmus. Mithilfe eines Upmixes können ältere Formate (mono, stereo, Surround) in eine dreidimensionale Klangumgebung übersetzt werden. Darüber hinaus sollen in den kommenden Monaten zahlreiche Film- und Musikinhalte im Auro-3D-Format auf den Markt kommen, darunter auch 15 Spielfilme von Dreamworks Animation, bei denen die Tonmischung in Auro 11.1 erfolgt. Wie aus der aktuellen Mitteilung hervorgeht, fungiert Continental als Systemintegrator, Lizenznehmer und Lizenzgeber und will die Auro-3D-Technologie Automobilzulieferern und -herstellern weltweit anbieten.

Alle Beiträge zum Stichwort Continental

Continental / fu