Industrieklebstoffe werden bis zu 25 Prozent teurer. Bild - Henkel

Industrieklebstoffe werden bis zu 25 Prozent teurer. Bild - Henkel

Der Zuwachs sei abhängig vom Marktsegment und von der jeweiligen Technologie und werde im Durchschnitt zwischen 10 und 25 Prozent liegen.

Ursächlich für die Erhöhung sei die permanente Steigerung der Rohstoffpreise in den letzten 15 Monaten, von der insbesondere erdöl- und erdgasbasierte Produkte betroffen seien, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Die weltweit steigende Nachfrage verbunden mit Kapazitätsengpässen bei Basischemikalien und Harzen habe die Versorgungslage weiter verschärft und die Rohstoffpreise weiter steigen lassen.

Aus diesem Grund sei die Preiserhöhung für nachfolgende Produktkategorien unvermeidbar: Schmelzklebstoffe, Polyurethan-Klebstoffe, wasserbasierte Klebstoffe sowie Produkte aus dem Bereich der Oberflächentechnik. Zu diesem Schritt sehe man sich veranlasst, um auch weiterhin einen hohen Qualitätsstandard bei Produkten und Services gewährleisten zu können.