INRIX OpenCar

Inrix hat Partnerschaften mit 20 weiteren Anbietern von beliebten Anwendungen geschlossen und integriert deren Apps. Bild: Inrix

Wie Inrix meldet, hat man jüngst Partnerschaften mit 20 weiteren Anbietern von beliebten Anwendungen geschlossen und integriert deren Apps – in für den Betrieb in Automobilen optimierten Versionen – in die Inrix OpenCar-Plattform: Amazon Alexa, Audiobooks.com, Bookatable, Dash Radio, Dar.fm, Glympse, INRIX Traffic, Napster, Nest, NPR, ParkMe, Parkmobile, PayByPhone, Philips Hue, Rivet Radio, Slacker Radio, Stitcher, Wcities und Yelp. Die Integration dieser hohen Zahl an beliebten Apps sichere Inrix OpenCar eine einzigartige Position im Markt der digitalen Dienste für Automobile und gebe Fahrzeugherstellern die volle Kontrolle über das Nutzungserlebnis, so der Anbieter von dynamischen Services für das vernetzte Automobil und datenbasierte Verkehrsanalysen in Echtzeit.

Inrix OpenCar ist eine offene Whitelabel-Plattform für die einfache Integration von Apps in vernetzte Automobile. Sie bietet laut Inrix "hohen Bedienkomfort und verbessert die Sicherheit von Anwendungen". Automobilproduzenten verfügen mit OpenCar über eine anpassungsfähige Lösung mit marken-, modell- und regionsspezifischen Nutzeroberflächen. Die hohe Skalierbarkeit sei ein wesentlicher Aspekt, um das von der Automobilindustrie geforderte durchgängige markenspezifische Fahrerlebnis bieten zu können und die beliebtesten Inhalte und Dienste im Angebot zu haben, heißt es weiter. Das Ökosystem von Inrix OpenCar umfasst derzeit mehr als 2.250 registrierte Entwickler aus hunderten Unternehmen, die eine hohe Zahl von Diensten wie Musikstreaming, Echtzeit-Informationen, Stadtführer, dynamische Park- und Kartendienste sowie Reservierungen anbieten.

Die neuesten Trends zur Digitalisierung und Vernetzung in der Automobilindustrie stehen auf dem AUTOMOBIL FORUM am 12. und 13. Juli 2017 in München im Fokus.

Hier erfahren Sie mehr.