Luftgekühlte Brennstoffzelle von Intelligent Energy

Die neue Brennstoffzelleneinheit könnte als Range Extender dazu beitragen, die Reichweitenangst bei Elektrofahrzeugen zu verringern. Bild: Intelligent Energy

“Unsere neue Gen4-Brennstoffzellen-Einheit hilft den Fahrzeugherstellern, ohne Abstriche bei der Leistung Platz zu sparen, sowie Gewicht und Kosten zu reduzieren”, sagte James Batchelor, Geschäftsführer bei Intelligent Energy.

Die neue Brennstoffzellen- Einheit ist ein kompaktes System, das für eine reibungslose Integration in Fahrzeuge mit Zweirad- und Allradantrieb konzipiert wurde, so das Unternehmen. Die Einheit soll die Kosten und Risiken minimieren, die für Automobilhersteller mit einer Eigenentwicklung verbunden wären. Das Gerät bietet 3,9 kW Leistung im Dauerbetrieb und mehr als 4 kW für kurze Zeiträume.

Das Gerät wurde entwickelt, um kleinen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge mit Energie zu versorgen und kann auch als Range-Extender für größere Fahrzeuge eingesetzt werden. So könnte die Einheit dazu beitragen, die Reichweitenangst bei Elektrofahrzeugen zu verringern. Die Einheit hat laut Intelligent Energy umfangreiche Erschütterungs- und Vibrationstests sowie wiederholte thermische Zyklen über verschiedene Temperaturen erfolgreich absolviert. Die SMILE FC System Corporation, ein Joint-Venture-Unternehmen von Intelligent Energy und Suzuki, hat bereits im letzten Jahr eine Produktionslinie zur Herstellung von Brennstoffzellen vom Typ Gen4 bestellt.

Intelligent Energy / Andreas Karius

Alle Beiträge zum Stichwort E-Mobility